Achtung, jetzt wird es heiß. Ausnahmsweise meinen wir damit nicht kurvenreiche und/oder Ps-starke Schönheiten, sondern sprechen von den elementaren Urgewalten. Das Feuer übt seit Menschengedenken eine unbändige Faszination auf den Homo sapiens aus – insbesondere auf den männlichen Teil unserer Spezies. Anders lässt sich unsere Faszination für das Grillen auch kaum erklären.

Jetzt gibt es aber Grills und dann wieder gibt es Grills. Sich zu entscheiden, fällt gar nicht so einfach: Darf es lieber ein klassisches Kohlegerät sein? Ein kleiner Kugelgrill oder fest vermauertes Monstrum im Garten? Oder schwört man auf die Vorteile von Elektro- oder Gasgeräten? Die Möglichkeiten scheinen endlos. Wir haben in den Weiten des Netzes den wohl absonderlichen Grill aufgetan, bei dem euer innerer Urmensch aufgrund der absoluten Retroerfahrung frohlocken wird: Grillen mit Lava!

Nein, ihr habt euch nicht verlesen: Aus einem Spezialtank wird in diesem Video flüssiges Gestein in eine speziell konstruierte Flussrinne gegeben. Darüber haben die Macher des Filmchens Grillroste befestigt. Was sollen wir sagen: Steaks und Würstchen sind darauf eher nach Sekunden als nach Minuten fertig – scheinen jedoch nicht zu verbrennen. Etwas absurd wird es gegen Ende, wenn die Lavagriller kurzerhand das Rost entsorgen und ihr Grillgut direkt auf dem flüssigen Gestein zubereiten. Klappt aber auch. Jetzt brauchen wir nur noch einen Vulkan …