Ihr bekommt Besuch und wollt etwas Leckeres servieren – etwas, das ihr zwar kennt und beherrscht, aber das dennoch überrascht? Wir raten zum Steak. Doch damit der Klassiker richtig gerät, kommt es nicht nur auf eine gute Pfanne oder die Kerntemperatur an – schließlich ist Abwechslung Trumpf. Das wissen auch die „BBQ Pit Boys“ und liefern uns einmal mehr ein Rezept der Spitzenklasse: das „Sugar Shack Steak“. Nicht nur saulecker karamellisiert, sondern auch ein Zungenbrecher der Extraklasse, der sich super für ein kleines Trinkspiel beim Kochen eignet.

Wie immer ist das Rezept auch ohne Englischkenntnisse leicht nachzukochen. Was also braucht ihr? Rib-Eye-Steaks (bzw. Steaks eurer Wahl und/oder Preisklasse) und ein „Mud Rub“, also eine schlammartige Würzung auf Ölbasis. Für die benötigt ihr: Eine halbe Tasse braunen Zucker, drei Esslöffel grobes Salz, einen EL schwarzen Pfeffer (gemahlen), zwei EL Paprikapulver (edelsüß), zwei Teelöffel Knoblauchpulver, zwei TL Kreuzkümmel, ein TL Zwiebelpulver sowie ein TL Cayennepfeffer. Hinzu kommen drei Esslöffel Ahornsirup (bekommt man heute in jedem größeren Supermarkt) sowie drei Esslöffel Olivenöl.

Vorsicht: Karamell

Vermengt alles und fügt erst am Ende das Olivenöl hinzu, bis das Ganze wie Schlamm aussieht. Reibt die Steaks großzügig ein und mariniert sie mindestens drei Stunden in dem Rub. Wie immer gilt: Länger ist hier besser. Bratet gegen Ende der Marinierzeit Champignons in Butter an, löscht mit etwas Bier ab und lasst das Ganze dünsten. Fügt Zwiebeln hinzu. Würzt die Pilze mit einem Mix aus Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver (SPG). Zu den Steaks: Sie sind mit Zucker mariniert, also wollt ihr die Hitze kontrollieren – röstet die Steaks ganz kurz bei starker Hitze auf dem Grill oder in der Pfanne beidseitig an.  

Legt sie dann auf dem Grill in die indirekte Hitze bzw. dreht den Herd auf mittlere Stärke herunter, damit euch die Karamellkruste nicht verbrennt (siehe Video). Gart die Steaks nach eurem Geschmack, legt sie kurz vor dem gewünschten Gargrad noch einmal auf den Grill oder erhöht die Hitze der Pfanne für den Extraschuss Bräune. Serviert die Steaks mit den Pilzen sowie Ofenkartoffeln, Wedges oder Pommes frites als Beilage nach eurem Geschmack. MANN.TV wünscht guten Appetit!