Es ist mal wieder an der Zeit für einen richtig deftigen Happen. Etwas, in das man(n) seine Zähne schlagen und sich wohlig kauend zurücklehnen kann. Kurz: Zeit für die MANN.TV-Herrenküche und für einen saftigen Burger. Glücklicherweise leben wir im Zeitalter des Internets – und damit im Zeitalter schier endloser Rezepte. Unsere beliebtesten entstammen dabei dem heiligen „Pit“ der „BBQ Pit Boys“. Die Grillmeister mit den ebenso einfachen wie genialen Rezeptideen haben uns noch nie im Stich gelassen, wenn es ums leibliche Wohl geht. Das gilt auch für ihre jüngste Burger-Kreation: den Paprika-Cheeseburger.

Wer jetzt befürchtet, dass das Hackfleisch für die Pattys einfach nur mit jeder Menge Paprikapulver überwürzt wird, den können wir beruhigen – nein, es steckt ein ebenso einfacher wie genialer Trick dahinter, um das Fleisch zu grillen und gleichzeitig besonders saftig zu halten. Wer das Video sieht, wird sich die berechtigte Frage stellen: „Wieso bin ich da eigentlich noch nicht draufgekommen?“ Wie üblich für die, die Englisch nicht zu ihren Stärken zählen, hier eine kurze Auflistung der Zutaten – der Rest des Videos ist wie immer selbsterklärend:

Ihr braucht Rinderhack, Salz sowie Pfeffer und Knoblauchpulver zum Würzen, frische Champignons, wahlweise Jalapenos, Butter und/oder Olivenöl, Knoblauchzehen, Käsesorten eurer Wahl, Zwiebeln, Tomaten und einige Gemüsepaprika. Achtet besonders darauf, dass die Paprika eine entsprechende Größe haben, sonst werden eure Pattys zu klein. Fügt das Fleisch nahtlos in den Paprika-Ring ein, es schrumpft beim Grillen und macht Platz, damit der Käse in die Zwischenräume fließen kann. Das war‘s auch schon – und wir können euch aus eigener Erfahrung sagen, dass die Teile mit gegrillter Paprika einfach nur überragend schmecken. MANN.TV wünscht guten Appetit!