Primitivität ist in aller Munde. Nein, die Rede ist nicht davon, sich wie Axt im Walde aufzuführen, Körperhygiene zu verbannen und gemein zu seinen Mitmenschen zu sein. Das bekommen auch „zivilisierte“ Leute ganz gut so hin. Vielmehr geht es um den vergleichsweise neuen Netztrend, sich mit fortschrittlichsten UHD-Kameras dabei zu filmen, wie man Dinge auf primitive Weise tut. Hausbau etwa. Jagen. Oder eben: Grillen.

Dass die beiden Balkan-Jungs von „Almazan Kitchen“ gerne im stillen Forst unterwegs sind und uns zwischen murmelnden Bächen und flüsternden Gräsern oder unter rauschendem Blätterdach ihre Gerichte zubereiten, sollte ihren Fans und MANN.TV-Usern bekannt sein. Doch selbst das geht noch „primitiver“ – dachten sie sich wohl und drehten selbst ein für ihre reduzierten Maßstäbe simples Rezept, das sie mit einfachsten Mitteln realisierten.

Knuspriges Schweinefleisch über offener Flamme, noch dazu mit hausgemachter BBQ-Sauce. Und das mit gerade mal einer Handvoll Zutaten, sodass ihr es leicht nachmachen könnt: Ihr benötigt lediglich zwei Kilo Schweinefleisch mit Schwarte, junge Lauchzwiebeln, Blattsalat, Salz, Koriander, Ingwer und Paprikapulver sowie Dattelsirup. Ein paar Kochutensilien, dazu ein paar stabile Stöcker und etwas Bindfaden. Das war es. Der Rest ist Video…