Es ist mal wieder… Ach, egal, wann ihr das hier lest, es ist immer Grillzeit, wenn man MANN.TV-Nutzer ist. Darum holen wir einmal mehr zum Rippchen-Roundhouse aus, dem ultimativen Kick für eure Geschmacksknospen. Doch „normale“ Rippchen-Rezepte hatten wir in der letzten Zeit schon viel zu viele und es gibt sie so zahlreich wie die Silberhaut am Knochen. Also lassen wir ein weiteres Mal die BBQ Pit Boys zu Wort kommen. Sie haben der Nachwelt ein Video-Rezept für Käse-Bier-Rippchen hinterlassen, dass wir euch nicht vorenthalten wollen.

Wie immer an dieser Stelle bei englischen Rezeptvideos ist dieser Text nicht mehr als eine glorifizierte Übersetzung der ansonsten unmissverständlich einfachen Handgriffe und überschaubaren Zutaten für den Grillgenuss. Ohne Umschweife also braucht ihr für die Nacho Cheese ’n Beer Ribs: Rippchen (ach, echt!?), genauer gesagt: Kotelettrippen – entscheidet selbst, ob ihr die Silberhaut dranlasst, oder nicht. Lasst ihr sie dran, dann schneidet sie kreuzförmig ein. Würzt dann mit Salz-Pfeffer-Knoblauchpulver (SPG) als dickes Rub. Lasst die Mischung ein paar Stunden einziehen.

Bierspritzen und Käsesauce

Verpasst den Rippchen dann eine Bierinjektion mit der Bratenspritze, genau zwischen die Knochen mit dem Gerstensaft eurer Wahl. Gönnt euren Ribs danach eine vierstündige Smoker-Behandlung bei 135 Grad Celsius, die wie folgt abläuft: Bewegt sie in den ersten zwei Stunden alle 60 Minuten ein bisschen für gleichmäßige Bräune. Nach den zwei Stunden bestreicht ihr die Ribs mit eurer liebsten BBQ-Sauce und wickelt sie Alufolie. Wieder ab in den Smoker damit für 45 Minuten. Entnehmt sie, wickelt sie aus, bestreicht sie erneut und lasst sie abermals für 45 Minuten zum Spielen in den Rauch. Dann folgt ein letzter Anstrich und eine kurze Smoker-Phase, nur ein paar Minuten – fertig!

Während die Rippchen garen, bereitet ihr die Käsesoße, mehr als genug Zeit in der letzten Stunde des Smokers: Lasst vier Esslöffel Butter schmelzen, rührt in Wasser aufgelöste Mais- oder Kartoffelstärke ein (etwa eine Kaffeetasse) und lasst alles andicken, fügt dann Milch (vier Tassen) hinzu. Würzt mit einer Prise SPG (s. o.), außerdem mit Chilipulver. Erhitzt das Gemisch schaumig bis es fast kocht, gebt dann vier Tassen geriebenen Käse hinzu, den ihr bevorzugt, Cheddar eignet sich sehr gut. Dann der große Moment: Wenn alles schön eingedickt und geschmolzen ist, gebt eure Käsesoße über die fertigen Rippchen, streut Jalapenos darüber und … Mjam. Mögen die Grillgötter unseren Seelen gnädig sein, danken wir ihnen für die BBQ Pit Boys!