Je nachdem, wann ihr das hier lest, gibt es nur zwei Optionen: das Angrillen liegt entweder vor euch oder hinter euch. Um eure Vorfreude noch ein wenig anzuheizen bzw. euch mit neuen Rezeptideen zu versorgen, scheuen wir keine Mühen. Unermüdlich durchstöbern wir die Weiten des Internets auf der Suche nach den besten Grillrezepten. Einer unserer absoluten Toplieferanten sind die BBQ Pit Boys. Diesmal haben die Herren sich selbst übertroffen.

Denn Rippchen so hinzubekommen, dass sie im Mund auseinanderfallen, unendlich zart und zugleich wunderbar herzhaft – das scheint vielen die unerreichte Königsklasse am Rost zu sein. Dass dem nicht so sein muss, und die Zubereitung köstlicher Spare Ribs keineswegs Zauberei, sondern vergleichsweise einfach zu bewerkstelligen ist, seht ihr in diesem lehrreichen Video.

Das Stichwort lautet „low & slow“ – niedrige Temperatur und lange Gardauer. Auch sonst unterscheidet sich diese Rezeptur mit dem schönen Namen ‘Memphis Spare Ribs’ von den verbreiteteren Zubereitungsweisen. Denn statt der üblichen Hektoliter an Barbecue-Sauce erhalten diese Rippchen anfangs nur ein „Dry Rub“, werden also nur per Würzmassage pikant gemacht, bevor sie während der Garzeit immer wieder liebevoll mit Marinade bepinselt werden. Das tut dem perfekten Ergebnis keinen Abbruch, wie ihr sehen werdet. Ganz im Gegenteil!