Können wir euch für ein leckeres Stück Kuchen begeistern? Was? Süßkram ist nicht so euer Ding? Kein Thema. Unseres auch nicht, wir mögen es lieber herzhaft. Da trifft es sich, dass wir in den Weiten des Netzes unter der Kategorie „Rezeptvideos“ dieses Kleinod erspäht haben, das vor allem auf zwei Grundzutaten setzt: Kartoffeln und Bacon. Jede. Menge. Bacon…

Michael Smith heißt der gute Mann, der für diesen Videoklassiker des Kanals „PEIOPotatoes“ auf YouTube ein Kartoffelgericht der ganz besonderen Art beigesteuert hat. Eine Torte, in der sich Kartoffeln, Bauchspeck und Cheddar-Käse zu einer perfekten Fusion vereinen. Dass das Rezept auch noch kinderleicht nachzukochen ist, macht die Sache umso runder. Infolge noch einmal der Vorgang und die Zutaten im Deutschen.

Los geht's:

Ihr benötigt: Backpapier, Speck, Kartoffeln, Cheddar-Käse am Stück oder schon gerieben aus der Tüte, Salz und Pfeffer. Das war es auch schon. Und so müsst ihr vorgehen: Ölt eine backofengeeignete Pfanne gut ein und kleidet sie mit Backpapier aus. Legt eine „Uhr“ aus Bacon, wie im Video zu sehen, indem ihr den Bauchspeck mit dem Daumen in der Mitte platziert und dann den nächsten Streifen überlappend danebenlegt. Füllt die ganze Pfanne.

Achtet darauf, dass der Bacon außen überhängt. Putzt Kartoffeln und legt sie dann in Form ungeschälter Kartoffelscheiben auf den Bacon-Boden. Würzt das Ganze, bevor ihr es mit Reibkäse bestreut. Wiederholt nun diese Schritte inklusive der Würzung, um im Prinzip eine Art „Lasagne“ aus Kartoffel- und Käse-Schichten zu bauen. Schließt eure Schichttorte ab, indem ihr die überhängenden Bacon-Streifen nun zur Mitte hin zu klappt.

Fast fertig. Damit sich das Resultat nicht wellt, wenn der Bacon beim Backen Flüssigkeit verliert, platziert ihr einen kleinen Metalldeckel oder einen Teller aus feuerfester Keramik in der Mitte der Torte. Jetzt ab mit dem Ding in den Ofen – bei 175 Grad für 2,5 Stunden. Fertig!