In der Fantasy bzw. Mythologie beschreibt eine „Chimäre“ ein Mischwesen, das aus mehreren Geschöpfen besteht. Eine Chimäre der besonders köstlichen Art hat ein Australier –  nennen wir den Mann einfach mal ganz bescheiden „Gott!“ – erfunden: den „Hamdog“. Ein köstlicher Hybrid, halb Hot Dog und halb Hamburger. Wir sollten seinen Erfinder, Mark Murray, dafür lobpreisen..

Der war bereits 2004 Teilnehmer der australischen Version der Startup-Show „Die Höhle des Löwen“ und präsentierte dort seine einmalige Vision. Ein Gericht, das die besten Eigenschaften von Hamburger und Hot Dog in sich vereint. Erfolg war ihm damit leider in dem Format nicht vergönnt. So musste er sich noch einige Jahre gedulden, bis seine Idee zur Serienreife gelangen konnte. 2009 meldete er diese Mutter aller Fast-Food-Chimären dann zum Patent an, seit 2015 gibt es die Köstlichkeit in ausgewählten Lokalitäten zu kaufen – allerdings leider nur in Westaustralien.

Es ist eben eine furchtbar ungerechte Welt, in der wir leben. Clou an dem Gericht ist übrigens das speziell geformte Bun, ein Brötchen, das zart die nahezu perfekten Silhouetten von Hamburger und Hot Dog umschmeichelt und beidem, Patty und Würstchen zugleich, Platz bietet. Wie das ganze „in natura“ aussieht, könnt ihr euch im Video zu Gemüte führen. Wir hoffen doch sehr, dass Marks Idee irgendwann noch über sämtlichen großen Teiche dieser Welt auf andere Kontinente herüberschwappt und den verdienten Erfolg feiert.