Kleine Hackbällchen in Tomatensoße – diese italienische Köstlichkeit schmeckt nicht nur zu Pasta, sondern erfreut sich seit einigen Jahren wegen eines gewissen Sandwich-Restaurants auch auf Brot großer Beliebtheit. Doch wie macht man es eigentlich, so ein köstliches, mit Mozzarella überbackenes „Meatball Sub“? Gennaro, Verfasser etlicher beliebter Kochbücher für die italienischen Klassiker, weiß Rat. In diesem Video zeigt er uns Schritt für Schritt, wie es geht.

Weil diese Rezeptfilmchen immer die Eigenheit mitbringen, auf Englisch zu sein und das nicht jedermanns Sache ist, folgt hier eine Übersetzung der Kurzanleitung, so könnt ihr dem Videorezept problemlos folgen:

Für die Sauce: drei Esslöffel Olivenöl, eine halbe, mittelgroße Zwiebel, eine halbe Karotte und eine Stange Staudensellerie zerkleinern. Hinzu kommen zwei Chilischoten und eine geröstete Paprika (entweder aus eurem eigenen Backofen oder aus dem Glas). Alles andünsten, mit etwas Rotwein ablöschen, am Ende drei Dosen (Roma-)Tomaten und eine Dose Wasser dazu. Salzen und pfeffern, abschmecken und auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Sauce nach der Kochdauer (ca. eine Viertelstunde) mit einem Stabmixer pürieren.

Für die Hackbällchen: gehackte Petersilie, zwei Knoblauchzehen, ein Ei dazu. 500 Gramm Gehacktes (halb und halb), 100 Gramm Semmelbrösel dazu, salzen und pfeffern, noch ein Schuss Olivenöl in die Masse und 100 Gramm geriebenen Parmesan hinzufügen. Bällchen von etwa Tischtennisballgröße formen, leicht mit Mehl bestäuben und rundum knusprig anbraten. Die Bällchen danach in der köchelnden, pürierten Soße nochmals 15 Minuten bei niedriger Temperatur gar ziehen lassen.

Für das Brot: Mozzarella in dünne Scheiben schneiden, das „Sub“ auftrennen. Unterseite mit Hackbällchen und Soße belegen. Mozzarella-Scheiben darauflegen. Bei 200 °C in den Backofen für zwei bis drei Minuten bzw. bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist. Frischen Rucola/Rauke mit einem Spritzer Olivenöl, Salz und Zitronensaft vermengen und auf das Sub geben. Oberseite des Brotes wieder auflegen, leicht andrücken.
Mahlzeit!