Ganz egal, ob es bei euch gerade richtig eiskalt ist, oder die Sonne brennt, wenn ihr diese Zeilen lest: Manchmal hat der Mann einfach Lust auf eine richtig herzhafte Mahlzeit. Ganz weit vorne dabei unter den Klassikern sättigender Eintopfgerichte: ein zünftiges Gulasch mit allem, was dazugehört. Doch ist so etwas eigentlich leicht zu machen? Viele trauen sich nicht mehr an solche Gerichte heran, weil sie nicht wissen, wie sie gekocht werden. Mit diesem Video wird das Ganze geändert, her lernen wir, wie man ein Gulasch im ganzen Brotlaib auf den Tisch bringt! Mjam!

Das Rezept stammt von den beiden serbischen Naturburschen hinter dem YouTube-Kanal „Almazan Kitchen“. Die Jungs, Alex und Boki, haben es sich zum Ziel gesetzt, den Menschen mit ihren Videos zurück zur Natur zu führen und dem Akt des Kochens und Essens seine meditative, entschleunigende Bedeutung zurückzugeben. Heißt: Sie fangen die Bilder und den Ton mit absoluten High-End-Geräten ein, sodass wir jedes Knacken von Feuerholz, jedes Blubbern und Brutzeln aus ihren Töpfen in perfekter, glasklarer Qualität wahrnehmen können. Die Folge: Innere Ruhe und Wasser, das einem im Munde zusammenläuft.

So ist das auch bei ihrem extrem einfachen und leicht nachzukochenden Brotgulasch-Rezept, das sich wie all ihre Videos mehr oder minder von allein erklärt. Alles, was ihr noch benötigt, ist eine Übersetzung der Zutaten, solltet ihr des Englischen nicht mächtig sein – und die liefern wir euch gern: Logischerweise benötigt ihr Gulaschfleisch, dazu Wasser, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Lorbeerblätter, getrocknete Chili, Rosmarin, Nelken, Kümmelkörner und Piment. Außerdem Mehl, Paprikapulver und einen ganzen Laib gutes Brot eurer Wahl. Das war‘s auch schon. In der Tat gibt es für solche Videos kein anderes Wort als: Foodporn!