Männer-Essen: Burger-Pfanne vom Grill selber machen – Wann auch immer ihr diese Zeilen lesen werdet, lasst euch gesagt sein: Zum Grillen ist es immer die richtige Jahreszeit. Für eine deftige Burger-Pfanne gilt das sowieso. Also heizt die Kohlen an, denn heute wird es mal wieder so richtig lecker.

Ein Burger als Auflauf vom Grill? Aber hallo! Zu verdanken haben wir dieses grandiose Rezept Sven Süß vom YouTube-Kanal „BBQ aus Franken“, der neben seinem rheinhessischen Kollegen Jörn Rochow ein gerngesehener Gast in unserer kleinen Männer-Küche ist. Bereitet das folgende Rezept zu, und ihr wisst, warum.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 500 g Rinderhack
  • 250 g geriebenen Käse
  • 60 g Röstzwiebeln
  • 3 Eier
  • 300 g Schmand
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • Salz/Pfeffer
  • BBQ-Sauce
  • Etwas Öl
  • 4 Hamburgerbrötchen
  • 12 Scheiben Bacon, gebraten
  • 3 Frühlingszwiebeln in Ringe
  • 1 rote Paprika, geschält und in kleine Würfel geschnitten.

Burger-Pfanne vom Grill – Rezept:

Würzt das Hackfleisch in einer Schüssel zunächst mit Salz, Pfeffer sowie etwas edelsüßem Paprikapulver und knetet das Fleisch gut durch. Formt aus dem Hack nun fünf etwa gleichgroße Burger-Pattys, auf die ihr dann einen Schuss Öl gebt und dieses auf den Pattys verreibt. Einmal wenden, und auch die andere Seite auf die gleiche Weise einölen. Bei  mittlerer Temperatur und direkter Hitze auf den Grill damit und von beiden Seiten braten. Die Bacon-Streifen dazulegen und schön knusprig grillen.

Ist das Fleisch soweit fertig und vom Grill genommen, mischt ihr den Schmand in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer sowie drei Eiern und verrührt das Ganze zu einer gleichmäßigen Soße. Abschmecken nicht vergessen, ggf. nachwürzen.

Toastet auf dem Grill nun die aufgeschnitten Burgerbrötchen etwas an und verreibt währenddessen einen Schuss Öl in einer (idealerweise gusseisernen) Pfanne. Legt die Unterseiten der Buns nun so in die Pfanne, dass die aufgeschnittenen Flächen nach oben zeigen, bestreicht sie mit BBQ-Soße und verteilt dann die Fleisch-Pattys darauf. Darauf folgen noch mal BBQ-Soße, dann die Röstzwiebeln, reichlich Käse, Bacon und schließlich die Brötchen-Deckel. Schmand dazu schütten und Käse darüber streuen.

Heizt euren Grill auf 200 Grad auf und platziert die Pfanne im Bereich der indirekten Hitze. Nach rund 30 Minuten verteilt ihr die Frühlingszwiebeln und die gewürfelte Paprika auf der Burger-Pfanne und lasst diese dann für weitere 15–20 Minuten vor sich hin brutzeln, bis die Schmand-Eier-Mischung ausreichend gestockt ist.

Und das war’s tatsächlich auch schon. Wir wünschen euch wie immer: Buon appetito!