Wie ihr ja wisst, huldigen wir hier auf MANN.TV den Grillgöttern der BBQ Pit Boys, und verbeugen uns dazu so oft es geht in Richtung Connecticut, einem tief in der Region New England gelegenen Bundesstaat der USA. Dort nämlich wirkt der symphytische Haufen um Obergrillgott Bob Ahlgren bereits seit nunmehr 12 Jahren in appetitanregender Regelmäßigkeit Wunder, und lässt die Welt via YouTube daran teilhaben.

Der Grund dafür, dass die Jungs beim Grillen stets Sonnenbrille und Cowboyhut tragen, ist übrigens der, dass Ahlgren nicht viel von Personenkult hält und den Fokus auf das Essen, beziehungsweise dessen Zubereitung lenken will. Sicherlich hat dieses Konzept seinen Teil zum Erfolg der BBQ Pit Boys beigetragen, konnte aber auch nicht verhindern, dass Bob, sein Sohn Jesse, Joe Cunningham, Jason Chowaniec und wie sie alle heißen mittlerweile zu den bekanntesten YouTube-Größen überhaupt zählen.

Dabei fing alles ganz harmlos an. Bob legte sich seine Kamera ursprünglich nur zu, um die Hochzeit seines Sohnes zu filmen, und wusste danach nicht so recht, was er mit dem Ding anfangen sollte. Bis ihn schließlich ein Kumpel nach dem Rezept seiner legendären Rippchen fragte und Bob kurzerhand beschloss, die Zubereitung als Video festzuhalten und auf YouTube zu teilen. Der Rest ist Geschichte.

Mittlerweile gibt es unzählige Rezepte von den BBQ Pit Boys, und in den meisten Fällen läuft einem schon beim Lesen des Namens das Wasser im Munde zusammen. So auch bei unserem heutigen Gericht: den Bacon Cheeseburger Fries! Oder um es mit Bobs Worten zu sagen: „Just like it says, it's Bacon Cheeseburger Fries at the Pit … And, it's real easy to do, but watch out. Here come the Food Police, Vegematics and Health Food Zombies…!“