Auf der Suche nach Rezepten mit dem größtmöglichen Testosterongehalt stößt man nahezu unweigerlich auf unsere US-amerikanischen Freunde von den BBQ Pit Boys. Was die Jungs immer wieder in ihren Pfannen und auf ihren Grills brutzeln, führt vermutlich zu massiven Überstunden in der Gefäßchirurgie. Aber was soll man machen, wenn einem alleine schon bei den Bildern das Wasser im Munde zusammenläuft?! Und so würden wir auch die heutige Proteinbombe nicht unbedingt als gesund bezeichnen, aber Holy Moly… die müssen wir unbedingt mal selber machen!

Die Zutaten sprechen für sich. Gut ein Kilo Bauchspeck in Streifen, zwei Dutzend Eier, geriebener Käse, Kartoffelchips und eine große Gemüsezwiebel. Legt euch noch Pflanzenöl und Pfeffer bereit, schnappt euch eine Pfanne mit ausreichend Platz und schmeißt den Grill an.

Zunächst einmal werden die Speckstreifen angebraten, achtet aber darauf, dass sie nicht kross werden. Ihr wollt die Streifen nur zu drei viertel durch, so dass sie noch schön weich sind, und ihr den Speck anschließend wie im Video zusammenrollen könnt.

Habt ihr schließlich einen Garten saftiger Speckröschen in eurer Pfanne gepflanzt, begießt ihr den Boden mit Pflanzenöl, damit die Eier später nicht an der Pfanne kleben. Diese schlagt ihr nun einfach auf und gebt sie zu dem Speck. Dann die gehackte Zwiebel darauf verteilen, mit Pfeffer würzen und ab auf den Grill damit.

Die Pit Boys empfehlen, die Pfanne nicht mittig zu platzieren, sondern das Ganze langsam mittels indirekter Hitze zu erwärmen. Wenn die Eier geschätzt halb durch sind, dürft ihr nicht vergessen die Pfanne einmal zu drehen. Soll ja alles schön gleichmäßig brutzeln.

Unterdessen könnt ihr schon mal die Kartoffelchips zerbröseln und mit eurem Lieblings-Reibekäse vermengen. Kurz bevor die Eier fertig sind, bestreut ihr alles gleichmäßig mit dem Crunchy-Käse-Topping und müsst nur noch einen Moment Geduld haben. Voila: Bacon and Eggs Pan Pie!