Wer seinerzeit, als der ganze Pottermania-Hype um die Welt ging, nicht nur die Filme gesehen, sondern auch die Bücher gelesen hat, der kennt es: das Butterbier, das in einer Kneipe zu Füßen des Zaubererschlosses Hogwarts ausgeschenkt wird und auch bei vielen der Feste der Zauberlehrlinge zum Einsatz kommt. Doch wie stellt man diese sahnige Limonade mit Toffeegeschmack her? Dieser Frage wird in dem Video auf den Grund gegangen.

Da es angesichts gewisser Argumente in diesem Clip schwerfallen könnte, sich auf das eigentliche Rezept zu konzentrieren, haben wir es für euch noch mal etwas reichhaltiger aufgeführt.

Also schauen wir das Video lieber als leichte Inspiration und halten uns stattdessen an das Originalrezept aus dem Filmpark „The Wizarding World of Harry Potter“, das ihr im Original hier findet.

Ihr benötigt demnach:

1 Tasse hellen oder dunkelbraunen Zucker, 2 Esslöffel Wasser, 6 Esslöffel Butter, 1/2 Teelöffel Salz, 1/2 Teelöffel Apfelessig, eine ¾-Tasse Schlagsahne, 1/2 Teelöffel Rum-Extrakt sowie 4 Flaschen Cream Soda (z. B. Root Beer, gibt es etwas beim großen „A“ im Internet).

Und so geht’s:

In einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze vermengt ihr den braunen Zucker mit Wasser. Aufkochen und unter ständigem Rühren kochen, bis die Mischung 115,5 Grad Celsius auf einem Kochthermometer anzeigt. Butter, Salz, Apfelessig und ein Drittel der Sahne unterrühren. Zur Abkühlung auf Raumtemperatur beiseitestellen.

Rührt nach Abkühlen der Mischung den Rumextrakt unter. Mischt nun in einer mittelgroßen Schüssel zwei Esslöffel der braunen Zuckermischung und die verbliebene halbe Tasse Schlagsahne. Das Ganze schlagt ihr mit einem Elektromixer ca. zwei bis drei Minuten, bis die Sahne gerade so eingedickt, aber nicht ganz fest ist.

Zum Servieren verteilt ihr die gekochte Braunzucker-Mischung auf vier hohe Gläser (ca. 1/4 für jedes Glas). Gebt nun eine Cream Soda in jedes Glas (etwa halb voll) und rührt um. Füllt jedes Glas danach fast bis zum Rand mit zusätzlichem Cream Soda – erst dann löffelt ihr das geschlagene Topping als „Bierschaum“ darüber. Fertig.