Das Internet-Zeitalter ist nicht mehr aufzuhalten und marschiert mit großen Schritten in eine Zukunft abenteuerlicher Erfindungen und fantastischer Applikationen. Welche Wunder hat uns diese Technologie nicht schon alles beschert: Was immer wir begehren, wir können es in Sekunden bestellen und bekommen es noch am selben Tag geliefert, können mit Menschen auf dem ganzen Erdball kommunizieren und Gedanken und Ideen um die Welt schicken. Doch eine der größten Fragen der Menschheit wurde bislang sträflich vernachlässigt. Bislang.

Denn wirklich jeder Mann weiß, wie absolut lebenswichtig frisches Mett ist – eine Tatsache, die selbst der härteste Veganer wohl kaum in Abrede stellen würde. Doch im Zeitalter der Digitalisierung wurde das Thema Mettbrötchen auf sehr stiefmütterliche Weise behandelt. Doch endlich ist er da, der Geniestreich in Sachen Schweinehack: Der Mettkalkulator. Nie wieder müsst ihr euch beim nächsten Männerabend mit der quälenden Frage auseinandersetzen, wie ihr eure Gäste sattbekommt.

Endlich könnt ihr portionsgenau kalkulieren, welche Mengen von Mett, Zwiebeln und Butter notwendig sind, um mit der richtigen Mettbrötchen-Menge aufwarten zu können. Eure Kumpels werden begeistert sein und das nächste Mettfrühstück ist gerettet. Dem Mettrechner sei Dank. Doch wo findet ihr Schlemmerpilger der Fettbemme den Weg ins digitale gelobte Land? Verzweifelt nicht, hier, werden eure Mettträume wahr: Der Weg zum Mettrechner ist nur einen Klick entfernt!

Quelle: drlima.net