Hasselback-Kartoffeln selber machen – Rezept: Da zu einer anständigen Mahlzeit mehr als nur das Hauptgericht gehört, zeigen wir euch in unserer kleinen Männer-Küche heute, wie man die vielleicht beste Beilage zu einem Steak oder Braten zubereitet: Leckere Hasselback-Kartoffeln. Oder wie sie im Original heißen: Hasselbackspotatis. Das Gericht geht nämlich auf den schwedischen Koch Leif Elisson aus Värmland zurück, der diese Zubereitungsart von Backkartoffeln 1953 im Restaurant Hasselbacken auf der Stockholmer Insel Djurgården einführte.

Ihr benötigt:

  • 6 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • Olivenöl
  • ½ Paket Butter
  • Kräuter der Provence
  • Knoblauchgranulat (alternativ 2-3 fein gehackte Zehen)
  • Salz

Hasselback-Kartoffeln selber machen – Rezept:

Da wir die Kartoffeln nicht schälen, solltet ihr sie zunächst ordentlich unter kaltem Wasser abspülen und ggf. sauber schrubben. Ist das erledigt, schneidet ein Scheibchen von einer der Längsseiten ab, so dass ihr eine glatte Auflagefläche für die Kartoffel habt, was die weitere Zubereitung enorm erleichtert.

Um die charakteristischen Quereinschnitte sauber hinzubekommen, ohne die Kartoffel dabei ungewollt zu zerteilen, legt ihr sie zwischen zwei Kochlöffel. Auf diese Art und Weise kann das Messer nämlich nicht bis ganz nach unten durchdringen und ihr erhaltet gleichmäßig tiefe Schnitte. Setzt die Schnitte dabei schön eng beieinander. Denn je feiner der Kartoffelfächer, desto mehr Geschmacksfläche habt ihr.

Legt die fertig geschnittenen Kartoffeln auf ein Backblech, das ihr zuvor mit Alufolie ausgelegt habt, bestreicht sie rundherum mit dem Öl und streut etwas Salz darauf. Nun nehmt ihr die Kartoffeln und reibt sie zwischen euren Händen, so dass sich Öl und Salz überall gut verteilen.

Heizt euren Ofen auf 220 Grad vor und lasst die Kartoffeln 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit gebt ihr etwa ein halbes Paket Butter in einen kleinen Topf und lasst sie bei niedriger Hitze gemächlich schmelzen. Gebt nun je einen Teelöffel Kräuter der Provence und Knoblauch hinzu, verrührt alles und würzt anschließend noch mit einer Prise Salz. Lasst das Ganze bei niedriger Hitze für etwa 5 Minuten köcheln.

Haben die Kartoffeln ihre ersten 20 Minuten hinter sich, nehmt ihr das Blech heraus und bestreicht sie mit eurer Butter-Würz-Mischung. Zurück in den Ofen für weitere 45 Minuten damit, wobei ihr die Prozedur des Bestreichens mit der Butter-Mischung alle 15 Minuten wiederholt. Beim letzten Mal solltet ihr vorher die Schlitze in den Kartoffeln mit einem Messer vorsichtig etwas öffnen, so dass sich die restliche Butter darin gut verteilen kann.

Je nach Kartoffelsorte und Ofen kann die Backzeit natürlich variieren, habt also einen Blick darauf, wann eure Hasselbackspotatis schön braun und knusprig sind. Nach etwas über insgesamt einer Stunde Backzeit habt ihr dann auch schon eine unkomplizierte Beilage, nach der sich eure Gäste die Finger lecken werden.

Zum Weiterlesen