Big Tasty Bacon selber machen – Rezept: Einer der legendärsten Burger von McDonald’s ist zweifelsohne der Big Tasty Bacon. Ursprünglich nur als saisonaler Aktionsburger angedacht, war die kleine Lecker-Semmel so beliebt, dass sie 2016 dauerhaft ins Sortiment des Fast-Food-Riesen aufgenommen wurde. Aber wer braucht schon einen international agierenden Konzern, wenn er sich seinen Big Tasty Bacon auch einfach selber machen kann?! Wir verraten euch, wie es geht.
 

Ihr benötigt:

  • 150g Hackfleisch vom Rind
  • 2 Scheiben Bacon
  • 3 Scheiben Chester-Schmelzkäse
  • 1 Tomate 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Salatblatt
  •  Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • 3 EL Mayonnaise
  • 1 EL Ketchup
  • ½ TL Flüssiges Raucharoma (Liquid Smoke)
  • Pfeffer (am besten aus der Mühle)

Big Tasty Soße selber machen – Rezept:

Zunächst widmen wir uns dem großen Geschmacksgeheimnis des Big Tasty: der Soße. Dazu verrührt ihr die Mayonnaise in einer Schüssel mit dem Ketchup, bis das Ganze eine einheitliche Farbe angenommen hat und gebt etwa einen halben Teelöffel von dem flüssigen Raucharoma hinzu. Seid dabei vorsichtig, das Zeug hat nämlich ganz schön Wumms. Wieder ordentlich umrühren, mit etwas gemahlenem Pfeffer würzen, abermals gut vermischen, und das war’s tatsächlich auch schon.

Und nun zum Burger selbst:

Schneidet zunächst die Tomate in Scheiben, den Salat in kleine Streifen und hackt die Zwiebel. Schneidet nun das Hamburgerbrötchen auf und lasst die beiden Hälften bei 60-70 Grad im Backofen schon mal in Ruhe schön knusprig werden.

Erhitzt nun etwas Pflanzenöl in einer Pfanne und formt nebenher das Burgerpatty. Hierfür empfiehlt sich eine Burgerpresse, die ihr mit Klarsichtfolie auslegen oder ölen solltet, um das gepresste Rinderhack der Form auch leicht wieder entnehmen zu können. Etwas Salz und Pfeffer auf das Fleisch geben, in die heiße Pfanne legen und auch die andere Seite würzen.

Das Patty nach 3–4 Minuten wenden und die andere Seite noch mal ebenso lange braten. Währenddessen legt ihr die Bacon-Streifen dazu und bratet auch diese von beiden Seiten knusprig.

Nun kommen wir auch schon zum Belegen. Im Sinne der Authentizität weichen wir ein wenig von dem Rezept im Video unten ab, und legen zunächst zwei Scheiben Käse auf die Unterseite des Brötchens. Darauf folgt das Fleisch mit dem Bacon, eine weitere Scheibe Käse, die Tomatenscheiben, Zwiebeln und der Salat. Bestreicht die Schnittseite der Brötchenoberteils ordentlich mit der Soße, Deckel drauf, fertig!

Zum Weiterlesen