Erfrischende Sommer-Longdrinks: Rezept-Ideen mit Jack Daniel’s – Im Hause Jack Daniel’s ist man experimentierfreudig, wenn es darum geht, den hauseigenen Bourbon in Geschmacksvariationen als Mischgetränk auf den Markt zu bringen. Es ist schon eine Weile her, da brachte man mit dem „Jack Apple“ einen spritzig-milden Mix für Fans des Apfelgeschmacks heraus – und lieferte dazu Rezepte für wärmende Wintercocktails. Nun ist der Sommer da – und mit ihm neue Jack-Rezepte für Longdrinks, die wir ausprobiert haben.

Beide Varianten sind leicht zu mixen, sie eignen sich damit ebenso für den Genuss im Garten oder auf dem Balkon nach Feierabend wie auch – entsprechende Kühlung vorausgesetzt – bei einem Picknick mit Freunden. Neben dem erwähnten „Jack Apple“, der auf einem Gemisch aus Jack Daniel’s Old No.7 und Apfellikör basiert, benötigt ihr für Cocktail Nummer zwei einen weiteren Mix.

Der eignet sich für Fans von Honiggeschmack:

„Tennessee Honey“ nennt sich die Variante – und mit dem Rezept dafür wollen wir beginnen: Befüllt bis zu drei Viertel eines Longdrink-Glases mit Eiswürfeln und gebt 40 ml Jack Daniel’s Tennessee Honey dazu. Füllt dann mit Zitronenlimonade auf und fügt den Saft eines Zitronenachtels hinzu. Garniert mit einer Zitronenspalte und einem Strohhalm. Fertig ist eure leicht süßliche „Jack Honey Lemonade“ mit säuerlichen Noten. Erfrischend, gefiel uns.

Nicht nur im Winter darf einmal mehr „Jack Apple“ zum Einsatz kommen – kombiniert mit Tonic wird daraus ein leckerer Longdrink. Vorgehensweise und Mengen sind dabei ähnlich simpel wie bei der „Jack Honey Lemonade“: Longdrink-Glas zu drei Vierteln mit Eiswürfeln bestücken, diesmal 40 ml „Tennessee Apple“ drauf, aufgießen mit Tonic Water und mit Apfelscheiben verzieren. Der Verfasser mag nicht mal Tonic, aber in dieser Kombo schmeckte er. Also: Wohl bekomm’s, der Sommer ist da!