Davon träumen wohl die meisten, die gerne Cola und Co. genießen: Eine zuckerfreie Version des koffeinhaltigen Getränks, die dabei genauso gut schmeckt wie die Ursprungsvariante der Brause. Im Hause Coca-Cola hat man die Forschungen diesbezüglich in den letzten fünf Jahren intensiviert. Das Ergebnis: die neue Sorte „No Sugar“ (zu dt. „Kein Zucker“). Doch einen Wermutstropfen hat die Nachricht auch: Die bisherige Coke Zero soll dem Neuankömmling weichen.

Damit ist „No Sugar“ bereits die vierte zuckerfreie oder -reduzierte Variante aus dem Hause Coca-Cola neben „Cola Light“, „Coke Life“ und „Coke Zero“. Der Neuling soll dabei im Geschmack dem Original weitaus ähnlicher sein als bisherige Vertreter. Im Hause Coca-Cola ist man sichtlich stolz. Robero Mercadé, der Coca-Cola-Boss des australischen Arms des Unternehmens dazu: „Wir denken, dass wir dem klassischen Geschmack von Coca-Cola so nah gekommen sind wie niemals zuvor.

Die Australier sind auch die ersten, die das neue Getränk testen dürfen – vom 16. Juni an bis zum August sollen „Down Under“ mehr als zwei Millionen Gratisproben an durstige Seelen verteilt werden, wann und in welcher Form auch die anderen Märkte wie etwa hierzulande bedient werden, ist bis dato noch nicht bekannt.

Quelle: bild.de