Der eine oder andere dürfte das kennen: Man hatte ein paar feuchtfröhliche Wochenenden in Folge, steigt auf die Waage und stellt fest: Obwohl man seine Essgewohnheiten nicht geändert hat und sich auch nach wie vor gleich viel bewegt, hat man zugenommen. Die wenigsten machen sich klar, wie viele Kalorien eigentlich im Alkohol enthalten sind. Doch wer führt das Feld an: Süße Cocktails? Rotwein? Oder doch eher das aus Getreide gebraute flüssige Brot? Eine Frage, an der auch Umfrageteilnehmer des britischen TV Senders „Channel 4“ gescheitert sind …

Denn der unternahm den Test und ließ Passanten auf der Straße danach befragen – mit eindeutigem Ergebnis: Kein Einziger der Befragten wusste, welches Getränk die größte Energiemenge beinhaltet. Sortieren sollten die Passanten für das Format „Tricks of the Restaurant Trade“ je nach ihrer Energiemenge: eine Dose Cola, ein Pint Bier, ein Glas Gin Tonic sowie ein großes Glas Rotwein.

Die richtige Reihenfolge wäre laut „Bild.de“ folgende gewesen: Die geringste Kalorienmenge hat der Gin Tonic, gerade mal 108 kcal birgt ein Glas laut den Machern der Sendung. Die Dose Cola bringt es immerhin auf 139 kcal, auf Platz zwei in Sachen Kalorienreichtum findet sich das Bier, 0,6 Liter schlagen mit 182 kcal zu Buche. Angeführt wird das Feld vom Rotwein, ein großes Glas beherbergt satte 190 kcal. In der Sendung wurde auch eine Studie zitiert, die Folgendes konstatiert: Wer sich zweimal in der Woche ein Glas Alkohol könnt, nimmt im Jahr bis zu 100.000 zusätzliche Kalorien auf – den Energiebedarf von knapp 60 Tagen …

Quelle: Bild