Aktion beim Discounter: Schweinefleisch soll bei Lidl günstiger werden – Der Discounter Lidl möchte den Absatz von Schweinefleisch aus Deutschland ankurbeln, nachdem der Markt zuletzt unter der Coronakrise und der auch hierzulande aufgetauchten Afrikanischen Schweinepest zu leiden hatte. Dazu sollen Landwirte mit speziellen Schweinefleisch-Aktionen unterstützt werden.

Wie das Unternehmen mitteilte, solle auf diese Art „schnelle Hilfe für den Abbau des aktuellen Überangebots an Schweinen in der deutschen Landwirtschaft" geleistet werden“.

Eigenen Angaben zufolge zahlt Lidl zudem „trotz sinkender Nachfrage nach Schweinefleisch, der Afrikanischen Schweinepest und dem damit verbundenen Exportstopp nach Asien seinen Lieferanten Preise über der Schweinepreisnotierung“.

Wie es in einer entsprechenden Pressemitteilung hieß, wolle man durch die „guten Einkaufspreise“ Produzenten und Hersteller besonders unterstützen.

Man verfolge eine langfristige Strategie, die deutsche Landwirtschaft dauerhaft zu stärken. Die Schweinefleisch-Aktionen seien auf dem Weg dorthin ein wichtiger Schritt.

Von internationalen Spezialitäten einmal abgesehen, bezieht Lidl das Schweinefleisch für das Eigenmarkensortiment komplett aus Deutschland. Entsprechende deutsche Agrarerzeugnisse sind für den Kunden durch eine einheitlichen Kennzeichnung und den Schriftzug „Qualität aus Deutschland“ zu erkennen.

Im Hause Aldi hatte man eine Woche zuvor ebenfalls mitgeteilt, zusätzliche Aktionen mit Schweinefleisch aus deutschen Landen zu starten.

Quelle: t-online.de