Pornoseiten machen sich ja gerne mal den Spaß, ihren Traffic zu Zeiten sportlicher Großveranstaltungen in anschauliche Grafiken zu verpacken und der Welt zu präsentieren. So berichteten wir bereits vor einiger Zeit von herben Einbrüchen während des amerikanischen Superbowls und einem sprunghaften Anstieg nach dem Spiel in der Heimat der Verlierer. Und wie könnte es anders sein, ist nun die Fußball-WM dran.

Auswertungen der Seite YouPorn zeigen einen Rückgang der Klickzahlen von 50 Prozent während des Spiels Deutschland gegen Gahna. Als wir zuvor gegen Portugal antraten, waren es sogar 60 Prozent.

Und auch hier: Die Gewinner gehen noch feiern, es dauert Stunden, bis sich der Online-Verkehr (haha) wieder einpendelt. In Portugal dagegen lagen die Klickzahlen nach der 0:4-Niederlage 10 Prozent über dem Durchschnitt. Bei den Spaniern war es nach der 1:5-Demütigung durch die Niederländer ähnlich.

Nach dem 2:2 gegen Ghana waren wir Deutschen allerdings auch nicht sonderlich in Feierstimmung, dafür aber recht schnell wieder in Schüttel-Laune. Hoffen wir also, dass YouPorn noch ein wenig auf uns warten muss.