Wir Männer messen uns gerne. Der Wettbewerb liegt uns quasi im Blut. Schneller wollen wir sein als die anderen, höher, besser, kleiner … Moment, kleiner? Ja, richtig gelesen. Denn in einer Bar in Brooklyn sucht und kürt man den – haltet euch fest – kleinsten Penis!

Kein Scherz. Die Macher des umgedrehten Penisvergleiches machen aus einem männlichen Reizthema eine Tugend und heben den am wenigsten bestückten Teilnehmer auf ein Podest. Dem Gewinner winken sogar 500 Dollar Preisgeld, eine Krone und eine Schärpe.

Bei der Veranstaltung wird wider Erwarten jedoch nicht blankgezogen und mit einem Lineal nachgemessen. Die Teilnehmer tragen enge Unterwäsche, um dem Publikum zu präsentieren, was man nicht hat, welches dann wiederum darüber abstimmt, wer den Titel 'Kleinster Penis von Brooklyn' verdient hat.

Mitmachen darf übrigens jeder, der sich unter folgendem Link anmeldet. Soll heißen, dass natürlich auch ihr eine Chance habt, den Titel nach Deutschland zu holen. Also ran, wir glauben an euch, Jungs!