Hier ist wieder eure Nora und dieses Mal geht es um mehr Abwechslung im Bett. Sexspielzeug ist ein heiß diskutiertes Thema – die einen können nicht genug davon bekommen, die anderen fühlen sich auf den Schlips getreten, wenn Frau den Vibrator zückt. Aber ist das wirklich ein Angriff auf eure Männlichkeit oder ein kleiner Helfer, der für alle Beteiligten mehr Spaß bedeutet? Ich verrat's euch.

Vibrator statt Penis?! Auch Singles wollen ihren Spaß

Sex macht Spaß und entspannt – blöd nur, wenn man gerade ohne Mann ist. Doch wir Frauen sind ja erfinderisch und wissen uns zu helfen. Genau wie ihr masturbieren wir, wenn uns danach ist. Manchmal reichen dafür die Hände oder improvisiertes Sexspielzeug wie der Duschkopf, manchmal haben wir Lust auf echtes Profi-Equipment. Nur Spießer gehen davon aus, dass wir uns vor einem Besuch im Sexshop drücken oder beim Anblick von Dildo, Vibrator und Co. in hysterisches Kichern verfallen. Falls ihr es noch nicht wusstet: Wir sind mittlerweile erwachsen geworden und das gefürchtete Wörtchen Emanzipation bedeutet auch, dass wir uns – falls nötig – selbst um guten Sex und unsere Höhepunkte kümmern, eben ganz wie ihr auch.

Von Zeit zu Zeit nehmen wir dafür technische Hilfe in Anspruch. Die macht keinen Ärger, stellt keine Forderungen und existiert nur, um uns zufriedenzustellen. Sorry Jungs, da könnt ihr nur schwer mithalten. Das heißt jetzt nicht, dass wir lieber mit einem Vibrator ins Bett gehen. Wir lieben euch und euer bestes Stück, doch bevor wir uns für einen One-Night-Stand von einem betrunkenen Kerl aufreißen lassen, befriedigen wir unsere Bedürfnisse anders. So warten keine bösen Überraschungen auf uns und wir müssen keine Ausreden erfinden, warum wir nach dem Sex gleich verschwinden. Doch Sexspielzeug ist schon lange nicht mehr nur für den sexuellen Notstand Alleinstehender, auch Paare bedienen sich dieser Lustmacher. Sorgen um eure Fähigkeiten als Liebhaber müsst ihr euch deshalb nicht machen.

Keine Konkurrenz, sondern ein erotisches Highlight für beide

Bevor ihr in Panik verfallt, möchte ich eines klarstellen: Sexspielzeug soll euch nicht ersetzen, sondern euch ein bisschen Arbeit abnehmen und euch mit uns zusammen auf Touren bringen. Schließlich gibt es nicht nur den Vibrator, die Ikone unter den Sexspielzeugen. Meine Freundin Ina hat zum Beispiel einen anderen Favoriten, auf den ihr Freund ebenso abfährt wie sie. Beide haben sich regelrecht in einen kleinen Cockring mit eingebauter Vibratorfunkion verliebt. Damit hält er nicht nur länger durch, die Vibrationen sorgen auch dafür, dass der Sex für beide viel intensiver ist – und erst die Orgasmen. Ina kommt gar nicht mehr aus dem Schwärmen raus. Seid also nicht so verdammt prüde und springt über euren Schatten!

Überraschend, aber wahr: Sexspielzeug verhilft euch zu mehr Sex

Fakt ist, dass Sex häufig zur Routine wird. Der früher so heiße Tanz wird mit denselben altbekannten Ritualen eingeleitet, Stimmung kommt so auf weiblicher Seite eher nicht auf. Kleiner Tipp am Rande: Wir Frauen finden es meistens sehr erregend, wenn ihr im Bett die sprichwörtlichen Hosen anhabt und uns sagt, wo es langgeht. Sexspielzeug in Kombination mit Fesselspielen kommt da besonders gut. Unter uns – eine meiner besten Sex-Erfahrungen ist die, als mein Freund überraschend meine Hände mit einer Krawatte am Bettrahmen festgebunden und mich mit einem Auflegevibrator beglückt hat. Ich sag's euch, für so eine prickelnde Erfahrung dürft ihr mit einem heißen Dankeschön rechnen. Eine meiner Freundinnen erzählte mir, wie ihr Mann ihr Sexleben aufgepeppt hat und sie damit regelrecht um den Verstand bringt. Er schenkte ihr zum Jahrestag einen Vibratorslip mit Fernbedienung. So kann er bestimmen, wann es bei ihr zwischen den Beinen kribbelt. Mit solchen Gadgets macht ihr uns ganz wuschig. Die Ausrede „Schatz, ich habe heute Kopfschmerzen“ hört ihr so ganz sicher nicht mehr.

Auf was stehen Frauen, wenn es um Sextoys geht?

Schon seit der Antike gibt es Dildos, das dürfte die Frage klären, mit welchem Sexspielzeug ihr uns glücklich machen könnt. Auch die etwas modernere Form, der Vibrator, lässt uns vor Freude strahlen. Frauen sind aber nicht so egoistisch, wie ihr jetzt vielleicht glaubt. Denn wir teilen unsere Lust gerne mit euch. Mit Handschellen oder anderem Fesselzubehör können wir zusammen viel Spaß haben und nicht nur ihr dürft beweisen, wer hier der Boss ist, sondern auch wir. Gebt's doch zu, an einen Stuhl gefesselt zu sein und einen BJ zu bekommen, klingt ziemlich sexy oder? Die Liebesschaukel ist ebenfalls etwas, an dem Mann und Frau ihre Freude haben. Außerdem könnt ihr uns schon bei der Montage von eurer Männlichkeit und eurem handwerklichen Geschick überzeugen. Hier ist sogar ein kleines Rollenspiel zum Anheizen drin.

Wollt ihr uns im Schlafzimmer überraschen, so empfehle ich euch einen Abstecher in den nächsten Sexshop. Ist euch das zu umständlich oder zu peinlich, könnt ihr unsere Lieblingssexspielzeuge auch online kaufen, Hauptsache ihr tut es. Eifersüchtig auf die Toys sind nur die, die keine Ahnung haben. Klar, wir amüsieren uns auch gerne mal solo damit, doch zu zweit macht es noch viel mehr Spaß. Und schließlich könnt ihr davon profitieren. Stellt ihr euch jetzt immer noch stur, habt ihr eben Pech und verpasst womöglich den besten Sex eures Lebens. Und vergesst nicht: Macht ihr uns mit Sextoys scharf, haben wir einen guten Grund, uns bei euch ausführlich zu bedanken.

Bis zum nächsten Mal,

Nora