Potenzmittel zu kaufen ist unangenehm. Aus diesem Grund (und weil sie Geld sparen wollen ...) bestellen viele die Medikamente im Internet oder im Ausland. Die Folgen können fatal sein. Denn drei Viertel von 300 beschlagnahmten Sendungen wiesen entweder den falschen Wirkstoff oder eine zu hohe bzw. zu niedrige Dosierung auf.

„Der Trend zur massiven Überdosierung ist neu“, sagt Swissmedic-Sprecher Daniel Lüthi. „Höher dosierte Potenzmittel bedeuten aber keineswegs automatisch eine größere Erektion. Schlimmer noch: Es können massive Nebenwirkungen auftreten, wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Beschwerden.“

Viele der falschen Mittel haben ihren Ursprung in Asien, werden jedoch auch über England oder Kanada vertrieben. Rund 40.000 Sendungen erreichen die Schweiz jedes Jahr, die Hälfte davon illegal. Im Internet kaufen und mit der Gesundheit bezahlen. Dieser Meinung ist auch Daniel Lüthi.

Foto: Sean Nel / Shutterstock.com