Da ist es wieder, das leidige Thema, vor dem kein Mann seine Ruhe hat: Penislänge. Gut, die meisten Kerle sind auch selbst schuld. Dauernd wird verglichen, gemessen und angegeben – das geht irgendwann im Schulsport in der Umkleide los und endet erst, wenn man – Pardon – den Arsch zukneift und die Kiste zugeht. Als wäre das nicht schon schlimm genug, hat die Damenwelt natürlich auch eine Meinung zu diesem Thema und muss zu diesem besonderen Würstchen ihren Senf dazu … aber lassen wir das.

Das Thema zieht jedenfalls immer, baut aber auch jede Menge Druck auf, dem man als Mann gerecht werden muss. Jeder Einzelne von uns. Das Video, um das es hier geht, wirkt da nicht gerade entschärfend. Der junge Mann stellt sich an den Strand und befragt jede Menge leichtbekleideter junger Frauen: „Kommt es auf die Größe an?“ Man(n) kann sich schon denken, dass uns nicht jede Antwort schmecken wird, die dort fällt.

„Go big or go home“ bildet da nur die Spitze eines weiblichen Eisbergs, an dem männliches Selbstbewusstsein zerschellen könnte, wenn die entsprechenden Zentimeter nicht vorhanden sind. Vergleiche mit dem riesigen Mikrofon des Interviewers oder mit TV-Fernbedienungen dürften auch dem einen oder anderen von uns ein unangenehmes Schlucken entlocken.

Doch vielleicht, nur vielleicht, hat der Macher des Videos auch einfach nur die intolerantesten, billigsten Schranzen mit überhöhten Ansprüchen vor die Kamera gezerrt, von ein, zwei löblichen Ausnahm(inn)en einmal abgesehen? Denkt immer daran: Wenn ihr euch über die Größe der Brüste beschwert, seid ihr ein gefühlloses Schwein, weil frau ja „schließlich so geboren wurde“. Die Penisgröße haben wir Männer uns ja hingegen ausgesucht, nicht wahr? Oh. Genau.