Manche Models machen ihre Shootings an den seltsamsten Orten. Dem 21-jährigen Supermodel Kate Upton war es wohl etwas zu heiß, als sie für das Shooting auf dem südlichsten Kontinent der Erde, Antarktika, unterschrieb. Nicht nur war der Blondine kalt, sondern sie musste sich auch gedanklich ablenken, um nicht die Kontrolle zu verlieren.

Aus solchen Situationen entspringen wohl Redewendungen, wie: „Sich warme Gedanken machen“. Woran die gute Kate gedacht hat, wollte sie allerdings nicht verraten. Alle Umstehenden waren jedoch von ihrer Energie begeistert, dass sie überhaupt einen kompletten Tag durchgehalten hat. Wir Männer können uns denken, woher die liebe Kate ihre Energie nimmt, wenn man sich das Video vom Shooting ansieht. Ja, das Video ist zerstückelt, aber uns interessiert doch nur Uptons zitternde, nackte Haut und nicht das, was sie uns zu erzählen hat. Oder?