Das US-amerikanische Model Katherine Elizabeth „Kate“ Upton ist auf MANN.TV quasi ein Dauergast. Zwar leider nicht in dem Sinne, dass uns die Dame in der Redaktion regelmäßig besuchen kommt, aber doch immerhin in Form diverser Videos, in denen sie sich immer wieder gerne von einer ihrer vielen besten Seiten zeigt. Und auch bei euch kommt das hübsche Mädel aus Michigan offenbar ganz gut an, weshalb wir heute mal wieder schauen wollen, was die gute Kate so treibt.

Wenig überraschend posiert Frau Upton in dem folgenden Clip mal wieder für das Cover der „Sports Illustrated Swimsuit“. Nachdem sie sich für den Verein schon in der Schwerelosigkeit und im ewigen Eis der Antarktis hat ablichten lassen, erscheint so ein läppischer Strand zwar etwas unspektakulär, dafür hat Kate aber sogar noch weniger an als sonst. Und darauf kommt es schließlich an. Die kurzen Szenen, in denen der Fotograf spaßeshalber posiert, übersehen wir dabei einfach mal geflissentlich.

Im Mittelpunkt des Shootings steht laut Kate der Körper beziehungsweise die einzelnen Teile davon. Wir persönlich sind jetzt zwar nicht der Meinung, dass dies bei den anderen Foto-Sessions anders gewesen wäre, aber irgendwie muss man ja erklären, weshalb man sich lediglich mit ein paar weißen Schnüren 'bekleidet', die man beim besten Willen nicht als öffentlichkeitstauglichen Badeanzug durchgehen lassen kann, lasziv in der Sonne räkelt. Aber uns soll es natürlich nur recht sein!