Eine große Schachtel zarter Pralinen gepaart mit duftenden, frischen Rosen. Das kommt wahrscheinlich den meisten Männern in den Sinn, wenn sie an ein passendes Geschenk für ihre Liebste am Tag der Liebenden denken. Doch weit gefehlt: Große sentimentale Geschenke gewinnen nicht immer.

Zwei Drittel der Frauen wünschen sich, so eine aktuelle Studie von Parship.de, eher eine romantische Beziehung. Ebenfalls interessant: Ein Drittel freut sich auf spontane Unternehmungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein pompöses Dinner oder nur ein einfacher Spaziergang ist. Für die Frauen zählt eher, dass man an sie gedacht hat und gemeinsam mit ihr die Zeit verbringen möchte.

Ohnehin ist eine gepflegte Beziehung vielen enorm wichtig. 55 Prozent wollen von ihrem Partner regelmäßig mit liebevollen Gesten bedacht werden. Zählen dazu auch selbstgeschriebene Gedichte oder Balladen? Eher nicht. Nur fünf Prozent der Frauen stehen auf „kreative Gefühlsbekundungen“ oder ein öffentlich ausgesprochenes „Ich liebe dich“. Und auch nur drei Prozent der Frauen sind von kostspieligen Geschenken beeindruckt.

Was uns diese Studie also zeigt ist, dass es nicht immer materielle Geschenke braucht. Aufmerksamkeit, Romantik und Gesten der Liebe machen mehr Eindruck als kostspielige und kitschige Anschaffungen.

Quelle: T-Online