Die beste Studie aller Zeiten! Eine Untersuchung der Universität von Edinburgh hat belegt, dass Menschen, die regelmäßigen Matratzensport betreiben, in der Regel bis zu sieben Jahre jünger aussehen.

Ab in den Müll mit den Anti-Falten-Cremes und auch der Termin beim Schönheitschirurgen lässt sich aus dem Kalender streichen. Stattdessen genügen etwas Kerzenschein und Wein für einen romantischen Abend mit der Liebsten – mindestens zweimal pro Woche. Wer es hingegen sogar dreimal die Woche ins Bett schafft, der verjüngt sich um volle zehn Jahre.

Woran liegt das denn nun eigentlich genau? Durch den Geschlechtsverkehr wird eine bessere Durchblutung des Körpers ausgelöst. Die Abfallstoffe des Stoffwechsels, auch Schlackenstoffe genannt, werden dadurch besonders gründlich abgebaut und sorgen für den sogenannten Jungbrunneneffekt. Dabei ist es egal, ob der Sex mit einer Frau, einem Mann oder auch nur mit sich selbst stattfindet.

Hauptsache das Blut schießt durch den Körper und bringt uns in Wallung. Bevor also ins Kosmetikregal gegriffen wird, sollte man sich lieber mal wieder mit seiner besseren Hälfte beschäftigen. Ist diese nicht vorhanden, müssen eben der Internetbrowser und Handlotion herhalten.

Quelle: PZ-News