Studien, Studien, Studien ... wir können gar nicht genug davon bekommen! Und ihr hoffentlich auch nicht, denn es gibt zu jedem erdenklichen Thema diverse Umfragen, deren Ergebnisse zuweilen etwas ernüchternd sind, aber durchaus auch eine erleichternde Wirkung haben können. Ein gutes Beispiel ist eine aktuelle Studie der Partneragentur 'Parship'. Demnach ist für die meisten Deutschen mieser oder zu wenig Sex kein Trennungsgrund.

So gaben auf Seiten der Männer 58 Prozent der Teilnehmer an, eine gute Beziehung nicht opfern zu wollen, nur weil es in der Kiste nicht richtig rappelt. 61 Prozent der Frauen sehen das genauso.

Und wer hätte gedacht, dass uns Reden zudem wichtiger ist, als Sex? 73 Prozent aller Befragten gaben zu Protokoll, dass es ihnen am wichtigsten sei, jederzeit über alles mit dem Partner reden zu können.

Des Weiteren legen gut die Hälfte der Frauen und 57 Prozent der Männer großen Wert auf Freiraum, um auch mal ohne den Partner den eigenen Interessen nachzugehen. Ist aber im Gesamtzusammenhang auch logisch. Wer will schon im Puff seine Frau dabeihaben, die womöglich wie ein Beifahrer ständig dazwischenquatscht, obwohl sie es selber nicht besser kann!?