Und wieder eine Studie, die beweist, dass wir Männer in diesen ach so modernen Zeiten immer noch wie Neandertaler funktionieren, wenn wir den Damen auf den Hintern schauen. Da dies aber evolutionär bedingt ist, kann man uns das eigentlich nicht übel nehmen, oder?! Immerhin gehen Frauen ja auch noch gerne und ausgiebig Beeren und Nüsse sammeln.

Aber lasen wir das und kommen dazu, worum es eigentlich geht: Apfel, Pfirsich oder Kürbis … Forscher der University of Texas wollten wissen, wie der perfekte Frauenpo auszusehen hat, und luden dazu einen ganzen Schwung männlicher Probanden zum fröhlichen Bildergucken ein. Bewertet werden sollten diverse Zeichnungen weiblicher Silhouetten, bei denen vor allem die Krümmung der Wirbelsäule zwischen Rücken und Gesäß variierte.

Und wie eingangs erwähnt zeigte sich, dass beim Blick auf einen Frauenhintern uralte Instinkte greifen. Am attraktivsten wurde nämlich der Po-Wirbelsäulen-Winkel von 45,5 Grad empfunden. Und eben jener erscheint in unseren Augen am stabilsten, wenn es darum geht, mehrere Schwangerschaften zu überstehen.