Jaja, liebe Männer. Kaum sind wir verheiratet, schon geht der Stress mit der „Alten“ los. Das musste nun auch ein saudi-arabischer Ehemann feststellen, der sich aufgrund pikanter Ereignisse in der Hochzeitsnacht direkt wieder hat scheiden lassen. Seine Ehegattin hatte nämlich die gesamte Nacht – und die damit verbundenen Schäferstündchen – heimlich mit einer Kamera aufgenommen.

Dumm nur, dass sie vergessen hatte, diese am nächsten Morgen wieder mitzunehmen. So kam es, wie es kommen musste: Ein Hotelangestellter fand das gute Stück, sah sich in aller Seelenruhe das Filmchen an und veröffentlichte es im Internet. Kurze Zeit später wurde die Polizei auf das Video aufmerksam, fahndete nach dem Hotelangestellten und dem Pärchen.

Alle drei wurden hinter Gitter gesteckt. Der Ehemann kam jedoch wieder auf freien Fuß, da er von den Untaten seiner frisch angetrauten Braut nichts wusste. Kurzerhand reichte er die Scheidung ein, da seine Frau sein Persönlichkeitsrecht aufs übelste verletzt hatte.

Im Gegensatz zur westlichen Welt sind pornografische Videos in Arabien strengstens verboten.

Quelle: Berliner Kurier