Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten? Zum Glück keiner, denn sonst hätten wir einen ganzen Arsch voll Ärger am Hals. Auch wenn man sich bei Frauen manchmal des Eindrucks nicht erwehren kann, dass sich ihr Blick wie eine nadeldünne Sonde direkt durch die Pupille in unser Hirn bohrt, um dort sämtliche Gedanken aus ihren Verstecken zu scheuchen. Aber lasst euch davon nicht einschüchtern, das ist nur eine Masche: Frauen können nämlich in Wirklichkeit gar nicht hellsehen. Woher wir das wissen? Tja, wenn dem so wäre, gäbe es sehr viel weniger Menschen. Denn viele von uns hätten keinen Sex mehr!

Der Fairness halber muss aber auch gesagt werden, dass selbst wir Männer die Lust verlieren würden, wenn wir wüssten, woran Frauen beim Sex denken. Denn laut einer Studie des Dating-Portals „lovepoint“ haben viele dabei den Ex-Partner im Kopf!

Ganze 38 Prozent der Männer und 27 Prozent der Frauen sind beim Sex zumindest stellenweise mit den Gedanken bei einem oder einer Verflossenen. Demgegenüber stehen bloß 31 Prozent der Männer und 29 Prozent der Frauen, die sich beim Akt voll und ganz dem „aktuellen“ Sexualpartner widmen.

Aber auch abseits ehemaliger Lover besuchen 66 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen gerne das sexuelle Kopfkino, während sie es treiben. Der Geschäftsführer des Dating-Portals Wolfgang Herkert erklärt dazu:
Frauen stellen sich gerne vor, beim Sex von anderen beobachtet zu werden, oder haben Dominanz- und Unterwerfungsfantasien. Männer hingegen werden mehr durch Gedanken an gewisse Tabu-Spiele erregt, vor allem im Bezug auf Analverkehr.

Fiktiver Sex mit Promis ist dagegen kaum ein nennenswertes Thema. Gerade mal 5 Prozent der Männer und 3 Prozent der Frauen ersetzten ihren Partner in Gedanken durch einen sexy Celebrity.

Interessanterweise sind wir Kerle in Sachen sexuelle Fantasien übrigens ausnahmsweise mal das kommunikativere Geschlecht. Denn mit 47 Prozent würden fast die Hälfte aller Kerle grundsätzlich ihre Fantasien mit ihren Frauen teilen. Die Ladys halten sich in dieser Hinsicht mit 37 Prozent eher zurück.

Das ist aber vielleicht auch ganz gut so, denken 44 Prozent der Damen beim Sex doch bloß an ihr Aussehen. Überwältigenden 93 Prozent der Männer ist ihr Aussehen beim Vögeln dagegen scheißegal. Vielleicht erklärt das ja die Diskrepanz in Sachen Orgasmus. Dabei ist die Sorge der Frauen größtenteils unbegründet. Denn 87 Prozent der Herren der Schöpfung achten im Bett nicht auf Schönheitsmakel!

Quelle: berliner-kurier.de