Mann.tv hilft gerne. Wir wollen nicht nur unterhalten, sondern auch Berater sein, um euch das Dasein als Mann so angenehm wie möglich zu gestalten. Und wir wissen ja: Damit wir zufrieden sein dürfen, müssen unsere Frauen zufrieden sein. Also verraten wir euch heute, wo bei den Damen die richtigen Knöpfe sind, und vor allem, wie ihr sie drücken müsst.

Natürlich berufen wir uns da nicht allein auf die Erfahrungen, die wir im Laufe vieler beutereicher Jahre machen durften, sondern vor allem auf die Ergebnisse einer Forschergruppe der „Université du Québec“ in Montreal. Die wollten nämlich wissen, wie sensibel bestimmte Körperstellen auf Druck, Vibration oder sanfte Berührungen reagieren.

Dazu legte man kurzerhand 30 Frauen zwischen 18 und 35 Jahren nackt unter ein Betttuch und stimulierte diese an diversen Körperstellen 1,5 Sekunden lang mit 'wissenschaftlichen Instrumenten'. Den drauffolgenden Befragungen nach reagiert der weibliche Nacken sehr sensibel auf leichte Berührungen, die Klitoris auf Vibration und Druck und die Brustwarzen ebenfalls auf Druck. Im weiblichen Genitalbereich öffnet eine Kombination aus Druck, Vibration und leichten Berührungen Tür und Tor. Am Rand des Genitalbereiches solltet ihr dagegen ruhiger zu Werke gehen und euch auf leichte Berührungen verlassen.

Nun gut, letzten Endes nichts, was man nicht auch selber bereits in der Pubertät ertastet hat, aber dennoch gut zu wissen. Warum eine solche Studie nicht mit Männern durchgeführt wurde, liegt indes quasi auf der Hand. Das Ergebnis würde vermutlich keine Zeile im Bericht füllen.

Quelle: Focus