Man sollte meinen, dass sich eine gewaltige Kluft zwischen den Antworten auftut, wenn man Männlein und Weiblein danach fragt, wie lange ihrer Meinung nach guter Sex dauern sollte. Ein Mann ist tendenziell recht schnell zu befriedigen, während man einer Frau dem Volksglauben nach erst im großen Stil den roten Teppich ausrollen muss. Auch wenn das in diesem Zusammenhang zugegebenermaßen keine besonders geschmacksvolle Wortwahl darstellt. Würden die Geschlechter jedoch mal miteinander reden, würden sie schnell feststellen, dass die jeweiligen Vorstellungen in Wirklichkeit gar nicht so weit auseinander liegen, wie allgemein angenommen. Ganz im Gegenteil!

Dies geht zumindest aus einer aktuellen Studie hervor. Den Ergebnissen zufolge, beträgt der Idealwert aus Sicht der befragten Männer im Schnitt 25 Minuten und 43 Sekunden. Und was kam bei den Frauen heraus? 25 Minuten und 51 Sekunden! Schau an, schau an.

Es ist also bloß ein Mythos, dass Männer stets bloß mal kurz reinschauen wollen, ebenso wie es nicht zu stimmen scheint, dass Frauen mit der Ausdauer einer Nähmaschine beackert werden müssen. Folglich hätten nun eigentlich alle gewonnen. Doch wie bei allem, das zu schön erscheint, um wahr zu sein, sieht es in der Realität ganz anders aus.

Rund um den Globus werden die angepeilten 25 Minuten nämlich eher selten erreicht. In den USA und Kanada kommt man der Studie zufolge im Schnitt immerhin noch auf 17 Minuten, während es in Indien beispielsweise gerade mal 15 Minuten sind. Die Deutschen liegen mit 16 Minuten dazwischen. Eine weitere Studie zu dem Thema aus dem Jahr 2016 kam gar zu dem Ergebnis, dass Sex im globalen Schnitt gerade mal 5,4 Minuten dauert – exklusive Vorspiel. Letzten Endes sind dies jedoch nur Zahlenspielereien, denn wie wir alle wissen, hängt die Sex-Dauer stark von den Umständen ab.

Unterm Strich steht, dass ein spontaner Quickie ebenso viel Spaß machen kann, wie ein Kamasutra-Marathon. Wichtig für ein aktives Liebesleben in einer Beziehung ist nicht die Stoppuhr, sondern dass man stets offen für Neues bleibt, und vor allem – man kann es gar nicht oft genug betonen – miteinander über die sexuellen Wünsche spricht!

Quelle: bunte.de