Wir haben bereits darüber berichtet, wie lange Studien zufolge der perfekte Sex dauern sollte. Aber hält sich die paarungswillige Bevölkerung dieser Welt auch an diese Vorgaben? Australische Wissenschaftler fragten nach, und kamen dabei zu höchst unterschiedlichen Ergebnissen.

Da viele Menschen bei der Frage nach ihrer Sex-Dauer zu Übertreibungen neigen, beziehungsweise nicht auf die Uhr schauen, mussten für die Studie zunächst weltweit 500 Pärchen gefunden werden, die bereit sind, über vier Wochen hinweg, beim Geschlechtsverkehr die Zeit zu stoppen. Dabei galt: Die Nummer ist offiziell dann vorbei, wenn der Orgasmus einsetzt.

Als man die so ermittelten Zahlen dann schließlich auswertete, zeigte sich, dass von 33 Sekunden bis 44 Minuten so gut wie alles dabei war. Am Ende zählte jedoch nur der errechnete Durchschnitt.

Und dieser beträgt global gesehen ganze 5,4 Minuten! Ihr könnt also beruhigt durchatmen, Jungs!
 
Bei der Studie traten aber noch weitere interessante Erkenntnisse zutage. So habe bei den Probanden zum Beispiel die Verwendung eines Kondoms die Dauer bis zum Orgasmus nicht beeinflusst. Auch die Herkunft der Paare machte keinen signifikanten Unterschied. Dafür spielt das Alter eine große Rolle. Mit den Jahren wird der Sex nämlich immer kürzer.