Der Tag eines mann.tv-Autors beginnt meistens damit, nach dem morgendlichen Klogang die einschlägigen Medien nach spannenden Themen für unsere Leser zu durchforsten. Die Fokussierung auf für Männer relevante News und Infos führt tendenziell über ausgetretene Pfade, doch manchmal landet man doch bei der Konkurrenz und ist überrascht.

Normalerweise hängt uns Männern ein eher schlechtes Image an, während Frauen auf ihre weiße Weste zeigen. Aber ist ja klar, schließlich waschen die Weiber ihre Schmutzwäsche. Und so präsentierte ein Online-Frauenmagazin die Ergebnisse einer Studie, die zu zwanglosem Sex aufrufen.

Denn laut eines Artikels im Social Psychology and Personal Science Journal ist zwangloser Sex mit verschiedenen Partnern gesund! Nicht nur, weil er Spaß mache, sondern auch weil er eine Verbesserung des Selbstwertgefühles und der generellen Lebensfreude mit sich bringe und Stress, Depressionen sowie Ängste abbaue.

Ach was. Hat die Damenwelt also auch schon den Play-Knopf gefunden.
Uns soll es indes nur recht sein, wenn’s in Zukunft auf etwas weniger gewundenen Wegen ins Bett geht. Interessant dabei ist noch, dass 42 Prozent der Befragten zu Protokoll gaben, dass Sex außerhalb der Beziehung besonders interessant sei, da Menschen, die zwanglosen Sex bevorzugten, eine attraktive, extrovertierte Ausstrahlung haben.

Na Jungs, dann wisst ihr ja, worauf ihr achten müsst. Und wenn – wie die Autorin abschließend formuliert – zukünftig für Frauen gilt „If you like being a slut, be a slut. For your health!“, dann könnte für uns Männer ja gelten „Hey Baby, let's have Sex. It's for your own good!“. Mal schauen, wie das in der Bar so ankommt.