Habt ihr auch schon einmal in eurem gelb gestrichenen Schlafzimmer auf dem Bett gesessen, eurer Freundin beim Schlafen zugeschaut und euch gefragt, warum es in der Kiste nicht mehr so recht läuft? Wir haben die Lösung: Ab in den Baumarkt und einen Pott Rot kaufen.

Der Zusammenhang wird klar, wenn man sich die Ergebnisse einer britischen Studie vor Augen hält, der zufolge die Farbe eurer Schlafzimmerwände Einfluss auf euer Sexualleben ausübt.

Nachdem man rund 1.500 Pärchen befragt hatte zeigte sich, dass Lila, Rot und Schwarz offenbar äußerst anregend wirken. Die Paare mit roten Wänden kamen auf bis zu zehn Schäferstündchen im Monat, diejenigen mit schwarzen immer noch auf neun – und Freunde von Lila auf acht Runden im Sex-Ring.

Auch wenn die Farben heller sind, sah es diesbezüglich bei den Leuten mit Gelb oder Grün an der Wand mit lediglich fünf Liebesspielen im Monat deutlich düsterer aus.

Und? Ist es bei euch nun Zeit für einen Tapetenwechsel?