Wer schön sein will, muss leiden, heißt es. Aber was, wenn nun das ganze Gepumpe im Fitnessstudio und all diese nervigen Diäten vollkommen umsonst waren, nur weil wir unseren Frauen mal wieder nicht zugehört haben? Denn in erster Linie wollen wir ja für das weibliche Geschlecht schön sein. Dieses legt aber, so wie es aussieht, gar keinen großen Wert auf ein bretthartes Sixpack!

Laut den Ergebnissen einer britischen Studie wollen drei von vier Frauen lieber einen Mann mit einer kleinen Plauze als einen durchtrainierten Adonis. Zwar werden die gut definierten Muskeln am Bauch als durchaus attraktiv empfunden, jedoch wirkt der mitunter anstrengende Charakter eines Trainingsfreaks dann wieder eher abschreckend.

Der Gedanke dahinter ist, dass Frauen bei Männern mit ein wenig Speck an den Hüften davon ausgehen, dass diese mehr Zeit mit Weib, Heim und Kind verbringen, statt im Fitnessstudio. Nicht umsonst wird der Bauchansatz beim Mann auch liebevoll „Daddy Body“ genannt!

Hinzu kommt für 74 Prozent der Frauen aber noch, dass sie nur ungern mit einem Schönling ins Bett gehen würden. Denn wie Frauen ja nun mal so sind, befürchten sie, dass dessen optische Vorzüge ihre eigenen Schwächen nur umso mehr hervorheben würden. Weiber …