Sitzt man in einer Pärchenrunde am Tisch, ist recht häufig davon die Rede, dass man sich in der jeweiligen Beziehung immer alles erzählt. Offenheit und Vertrauen sei die Grundlage einer jeden … blabla. Ihr kennt das. Und daran ist natürlich zumindest theoretisch nichts falsch. Allerdings fallen in geselligen Männerrunden dann doch des Öfteren Sätze wie „Hast du den Arsch offen? Das kann ich ihr doch nicht sagen!“ Ebenso wenig können wir sagen, wie es zugeht, wenn Frauen beieinandersitzen, vermuten aber, dass sich Debatten der Östrogen-Fraktion in dieser Hinsicht ähnlich gestalten.

Entgegen aller romantischer Beteuerungen der Ehrlichkeits-Hardliner, die übrigens verdächtig selten zu Pärchen-Abenden eingeladen werden, gibt es also durchaus Themen, die in einer Beziehung wohlweislich gemieden werden. Bevor wir uns hier aber in einer weitschweifenden Grundsatzdebatte verlieren, ob man sich damit nun einen Gefallen tut oder nicht, begrenzen wir das Krisengebiet besser schnell auf das hart umkämpfe Land Sex! Denn im Zuge einer Studie der Universität von Reno in Nevada wurden Männer und Frauen, die sich in einer Beziehung befinden, bezüglich ihres Gesprächsverhaltens bei bestimmten sexuellen Aspekten befragt.

Die folgenden drei Themen schafften es dabei aufs Treppchen im Ranking dessen, worüber sich Pärchen nicht austauschen wollen:

Sexuelle Erfahrungen aus der Vergangenheit

Wenn euch euer Liebesleben lieb ist, vermeidet unter allen Umständen Äußerungen, in denen sich Worte wie „Ex“ und „hat“ und „besser“ in einem Satz tummeln. Als Mann will man ja schließlich auch nicht hören, wie viel größer der Schwanz ihres Verflossenen war.

Analsex

Schade eigentlich, wenn man bedenkt, dass man unter den richtigen Voraussetzungen beide Partner Spaß dabei haben können. Eine dieser Voraussetzungen ist aber nun mal, offen darüber zu reden. Denn kaum etwas killt die Stimmung mehr, als unangekündigter Besuch an der Hintertür! Hat die Frau allerdings auch Lust auf eine Aftershow Party, haben wir hier eine gute Video-Anleitung, die anschaulich darüber aufklärt, was es dabei zu beachten gilt!

Pornos

Unserer Meinung nach ist der Porno längst im Mainstream angekommen und sollte von daher kein Tabuthema mehr darstellen. Den Menschen möchten wir mal treffen, der mit dem Verneinen der Frage, ob er jemals mit Lust an der Sache einen Porno gesehen hat, einen Lügendetektor-Test besteht. Und doch ist die Hemmschwelle verständlich, immerhin ist das Schauen eines Pornos etwas sehr Intimes. Aber wenn es jeder tut – Ja, auch Frauen! – warum als Paar nicht gemeinsam? Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, seinem Gegenüber zu vermitteln, worauf man mal Lust hätte. Ganz ehrlich: Brecht dieses Tabu! Ihr werdet überrascht sein, wie viel Schwung der Sex anderer Leute eurem eigenen Liebesleben verleihen kann!