Sex-Studie: Die 15 häufigsten Gründe, keinen Sex zu haben – Sexuelle Unlust ist früher oder später wohl in jeder Partnerschaft ein Thema. Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur, weshalb man im Hause „Elite-Partner“ im Rahmen einer Studie herauszufinden versucht hat, welche Ursachen am häufigsten dazu führen, dass Paare wenig Sex haben oder gleich ganz darauf verzichten.

Im Zuge der Untersuchung wurden insgesamt 3.863 Männer und Frauen befragt, die sich in einer festen Beziehung befinden. Immerhin: 18 Prozent der Frauen und 26 Prozent der Männer gaben zu Protokoll, in der Partnerschaft keine Unlust zu kennen.

Aus den Antworten der restlichen Befragten kristallisierten sich dafür aber auch die folgenden 15 absoluten Lust-Killer und Gründe heraus, keinen Sex zu haben:

  • Müdigkeit (Frauen: 46 Prozent, Männer: 31 Prozent)
  • Stress im Job oder Alltag (Frauen: 44 Prozent, Männer: 33 Prozent)
  • Nur Lust zu kuscheln und nicht mehr (Frauen: 32 Prozent, Männer: 11 Prozent)
  • Persönliche, berufliche oder familiäre Sorgen (Frauen: 31 Prozent, Männer: 20 Prozent)
  • Keiner ergreift die Initiative (Frauen: 31 Prozent, Männer: 33 Prozent)
  • Hadern mit der eigenen Attraktivität (Frauen: 24 Prozent, Männer: 7 Prozent)
  • Wut auf den Partner (Frauen: 22 Prozent, Männer: 15 Prozent)
  • Zu sehr mit TV, Serien, Smartphone etc. beschäftigt (Frauen: 16 Prozent, Männer: 12 Prozent)
  • Kopfschmerzen (Frauen: 14 Prozent, Männer: 7 Prozent)
  • Partner wegen Hygiene, Kleidungsstil, Figur o. Ä. nicht mehr anziehend, (Frauen: 10 Prozent, Männer: 8 Prozent)
  • Gefühl, beim Sex nicht auf seine Kosten zu kommen (Frauen: 9 Prozent, Männer: 9 Prozent)
  • Sorge, dass Nachbarn oder Kinder etwas hören könnten (Frauen: 9 Prozent, Männer: 7 Prozent)
  • Umgebung/Ambiente passt nicht (Frauen: 6 Prozent, Männer: 5 Prozent)
  • Jogginghose und Schlabberlook (Frauen: 5 Prozent, Männer: 6 Prozent)
  • Anderen Mann/andere Frau im Kopf (Frauen: 3 Prozent, Männer: 3 Prozent)

Quelle: cosmopolitan.de