Guter Sex bedeutet für jeden Menschen vermutlich etwas anderes. Und doch lässt sich dank repräsentativer Befragungen eine gemeinsame Schnittmenge bestimmen, so dass wir einen intimen Einblick in Deutschlands Schlafzimmer bekommen. Diesmal gab der Kondomhersteller Durex eine Studie in Auftrag und wollte wissen: Wie sieht der perfekte Sex aus?

Und Deutschland antwortete: fünfmal die Woche und ungefähr 30 Minuten lang!

Ein Ideal, welches allerdings nicht immer erreicht wird. So ergab die Umfrage ferner, dass 47 % der Deutschen mit ihrem Liebesleben nicht zufrieden sind. Dabei bewerten die Männer ihre Lakensituation insgesamt besser als die Frauen. 45 % der Herren gab ihrem Sex die Note „gut“, bei den Damen waren es dagegen bloß 37 %. Ganz großartig findet es bloß jeder Fünfte, während 17 % ein trauriges „unbefriedigend“ zu Protokoll gaben.

Durchschnittlich dauert unser Matratzensport 23 Minuten und 53 Sekunden. Die Altersklasse, welche am Längsten durchhält, sind mit 24 Minuten und 55 Sekunden die 18- bis 24-Jährigen. Inklusive Vorspiel versteht sich! Und am meisten Lust haben offensichtlich die Brandenburger: Dort nimmt man sich ganze 29 Minuten Zeit, was dem Ideal schon sehr nahe kommt.

Ein Ideal, bei dem sich Frauen und Männer übrigens einig sind.