Es heißt ja, dass wir Männer immer nur an das Eine denken. Da wir nicht multitaskingfähig sind, stimmt das sicherlich, aber was genau bedeutet eigentlich 'Das Eine'? Sex? Wer sich mal einen Mann nach dem erfolgreichen Beischlaf genauer betrachtet, der wird garantiert kein Geld darauf verwetten, dass sich in dessen Kopf gerade alles um körperliche Liebe dreht. Und überhaupt scheinen wir Kerle immer weniger an Sex interessiert zu sein. Sexualforscher behaupten sogar, wie stumpfen allmählich ab.

Schuld daran ist nach Meinung der Wissenschaftler der nahezu ununterbrochene mediale Beschuss mit erotischen Inhalten. Seien es die Pornos im Netz, von denen es jederzeit so viele gibt, wie Sterne am Himmel stehen, oder die ewig reizbetonte Darstellung von Frauen in Film und Fernsehen. Das Lustzentrum unseres Gehirns sei auf diese Art im steten Alarmzustand, was auf Dauer dann vom Großhirn ausgeblendet wird. Dadurch fällt es uns zunehmend schwerer, Lust zu empfinden und Erregung bewusst wahrzunehmen, was in der Folge dazu führt, dass wir nicht mehr auf die weiblichen Reize unserer Partnerin reagieren.

Das Schlimme an der Sache ist: Wir können nicht einmal was dafür!
Na gut, man könnte auf Internet und Fernseher verzichten, aber irgendwo sind wir schließlich auch noch Männer. Oder bald etwa nicht mehr?! Testet euch ruhig selbst und werft einen Blick auf unsere sexy Bildergalerie. Jaja, auch wir leisten damit einen Beitrag zur besagten medialen Reizüberflutung, aber wenn diese Mädels es nicht wert sind, an ihnen unser Schwert stumpf zu scheuern, was dann?!