Die ganze westliche Welt scheint im Fitnesswahn zu sein und kennt kein anderes Thema mehr, möchte man meinen. Doch was ist mit den Sportmuffeln, die dennoch gerne gesund bleiben wollen? Für die hat die Casual-Dating-Plattform „C-Date.de“ eine Lösung: „Sexercise“. Das Portal unternahm eine Unfrage unter seinen Lesern und fand heraus, mit welchen Stellungen die Deutschen am liebsten Pfunde purzeln lassen.

Küssen verbrennt zwar auch Kalorien, doch nur echtes Liebesspiel setzt auf genug Muskeln, um dies auch in realistischen Mengen zu vollbringen: Eine Frau in der Reiterstellung verbrennt etwa 35 Kalorien in zehn Minuten, der unter ihr liegende Mann immerhin noch 15 Kalorien. Bis zum Orgasmus sind das schon mal 100 Kalorien – das Äquivalent zu immerhin 38 Minuten Yoga oder einem Schokoriegel. Nicht schlecht.

Die ehemalige Krankenschwester Vanessa del Rae, die nun als Sexcoach tätig ist, weiß von mehr positiven Auswirkungen der „Sexercises“, die auch noch mehr Spaß machen, als das Abstrampeln auf einer Maschine: „Der Mensch schüttet beim Sex verschiedene Hormone aus, die zu einem stärkeren Immunsystem, einer besseren Durchblutung und Haut sowie tieferem Schlaf verhelfen“, so del Rae.

Die liebste Stellung der Deutschen ist dabei „Doggy-Style“, 38 Prozent der befragten C-Date-Nutzerinnen kommen bei diesem Training auf ihre Kosten. 25 Prozent der Damen lassen sich am liebsten von ihrem Partner eine orale Schlankheitskur verpassen, während es bei den Männern überraschenderweise nur 4 Prozent sind. Dafür stehen 41 Prozent der Kerle auf das Stehen – so viele bringen ihre Muskeln nämlich aufrecht und nicht liegend zum Einsatz.