Gehört ihr auch zu der Sorte Kerl, die gerne alles richtig macht? Der Qualität über alles geht? Na, dann werft eure Pyjamas in den Müll und legt euch in Zukunft nackt ins Bett. Denn einer Studie der Universität Stanford in Zusammenarbeit mit dem National Institute of Child Health and Human Development zufolge, verbessert das die Qualität euer Spermien um 25 Prozent!

Um das herauszufinden, untersuchte man über einen Zeitraum von einem Jahr das Sperma von 500 Männern und verglich die dabei ermittelte Qualität mit dem, was die Herren am Tag und in der Nacht am Leibe trugen. Das Ergebnis: Das Sperma der Nacktschläfer wies im Vergleich zu denen, die mit einer engen Unterhose zu Bett gingen, besagte 25 Prozent weniger DNA-Schäden auf!

Den Grund dafür sieht Professor Pacey, seines Zeichens britischer Fruchtbarkeitsforscher, in den klimatischen Verhältnissen, die in so einer Unterhose herrschen.

„Wir wissen seit einiger Zeit, dass diejenigen Männer eine schlechtere Spermienqualität aufweisen, deren Hoden durch ihren Job oder enge Unterhosen höheren Temperaturen ausgesetzt sind.“

Also Jungs: Wollt ihr Kinder, solltet ihr am besten kühle Eier bewahren!