Überall auf der Welt können Menschen nicht ohne eines: ihr Handy. Eine Umfrage in Österreich hat nun ergeben, dass eher auf Sex verzichtet wird, als auf das technische Wunderwerk Handy bzw. Smartphone.

Zumindest ist das Ganze nicht ganz so verstörend wie in den USA: Dort werden Smartphones sogar während des Sex genutzt, von gut neun Prozent der Befragten! 60 Prozent haben ihr Handy auch im Schlafzimmer bereit – für den Notruf in der Nacht. Immerhin 20 Prozent lassen es zumindest in Hörweite.

Der durchschnittliche Teenager überprüft zudem bis zu neunzig Mal am Tag sein tragbares Gadget. „Bei acht Stunden Schlaf wäre das fast alle zehn Minuten“, erklärt Thomas Schwabl, Geschäftsführer und Gründer von Marketagent.com, welche die Umfrage durchführte.

Kurios: Jeder Elfte hat bereits das Handy genutzt, um eine Beziehung per SMS, MMS oder WhatsApp zu beenden. Der Spieß lässt sich jedoch auch umdrehen, denn ungefähr ein Drittel gab an, schon einmal erotische Inhalte per Handy versandt zu haben. Unter den 20- bis 29-Jährigen tut dies sogar jeder Zweite.