Man kennt es, der Partner kommt nach Hause, erschöpft und müde, und beklagt sich über Stress am Arbeitsplatz. Der Chef hat genervt, die Kollegen haben genervt, das Telefon hat ständig geklingelt. Ein wenig Skepsis ist bei solchen Aussagen ruhig angebracht, denn viele Deutsche haben während ihres Bürojobs Gedanken, die mit der Arbeit nichts mehr zu tun haben.

77 Prozent aller Männer träumen von Sex mit einer Kollegin im Büro, sagt eine Studie. Aber immerhin auch 62 Prozent aller Frauen lassen gerne die Gedanken schweifen und fantasieren über eine kleine Nummer in der Mittagspause. Jeder Zehnte hat dazu sogar schon einmal hinreißen lassen. Worin sich die Fantasien jedoch unterscheiden, ist der Ort, an dem das „Mittagspäuschen“ abgehalten wird.

Männer bevorzugen Lagerräume, während sich Frauen in Fahrstühlen wohler fühlen. Aber auch die eigene Schreibtischtastatur kann als perfekte Unterlage für eine schnelle, heiße Büronummer dienen. Das Klischee, Sex auf dem Fotokopierer zu haben, wurde von einem Datingportal jedoch aus dem Weg geräumt. Scheinbar ist die Angst zu groß, dass jemand eine Kopie diverser Geschlechtsteile in die Finger bekommen könnte.

Fünf Prozent trafen auf der Arbeit übrigens auch ihre große Liebe. Na, wenn das mal kein Happy End ist nach all dem Körperflüssigkeitenaustausch.