Für den nötigen Karriereschub mit dem Chef oder der Chefin in die Kiste hüpfen? Das berüchtigte Hochschlafen ist für viele Personen ein Tabuthema – nicht aber bei den jüngeren Arbeitenden, wie es scheint. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Umfrage von Forsa.

Jeder zehnte Deutsche im Alter zwischen 18 und 29 Jahren würde mit dem meist älteren Vorgesetzten schlafen, um die Karriereleiter emporzuklettern. Bei älteren Semestern sieht es schon kritischer aus. Dort würde bereits jeder fünfte mit dem Chef verschiedene Stellungen auszuprobieren, um in der Firma eine bessere zu erhalten.

Einfacher als Sex mit dem Boss ist es für die Deutschen, im Büro die große Liebe zu finden. Jeder fünfte Arbeitnehmer hat sich schon einmal in einen Arbeitskollegen verliebt. Die meisten Pärchen befinden sich dabei auf derselben Hierarchiestufe. Liebeleien mit Vorgesetzten, Untergebenen oder gar Praktikanten sind für 90 Prozent – also fast alle – ein absolutes Tabu.

Oft wird auf Firmenfeiern geflirtet oder bei einem Bierchen nach Feierabend. Aber auch die kurze Mittagspause oder nervige Überstunden können zu einem glücklicheren Lebensabend führen. Im alltäglichen Arbeitsablauf bleibt jedoch nicht viel Zeit für Leidenschaft.

Viele müssen sich mit einem hastigen Kuss im Aufzug zufriedengeben. Immerhin gaben acht Prozent der Befragten an, bereits einmal Sex im Büro gehabt zu haben. Bei den befragten Chefs war es sogar jeder Zehnte.

Bei den Temperaturen ist es für uns kein Wunder, wenn auch auf der Arbeit einmal die Hüllen fallen. Oder wie seht ihr das?

Quelle: Spiegel