Tabu-Themen sind ja so eine Sache: Viele tun es, aber keiner gibt es zu. Zum Glück gibt es diverse Internetseiten, die sich der Statistik verschrieben haben, so dass so manche Dunkelziffer doch noch ans Licht kommt. Eines dieser Tabuthemen sind die sogenannten Sexdating-Portale und eine dieser Statistikseiten singleboersen-vergleich.de.

Nach deren Verlautbarung sind mittlerweile 3,5 Millionen Deutsche regelmäßig auf Portalen unterwegs, die einzig und allein dem Zweck dienen, sich zu einem Schäferstündchen zu verabreden. Großartig kennenlernen oder so was stressiges wie Verlieben gehört nicht zum Programm. Treffen, vögeln, ab nach Hause! Nicht mehr und nicht weniger.

Da viele der User verheiratet sind, wird sogar mit dem Wort ‚Seitensprung‘ geworben, oder das ganze Unternehmen zum Beispiel passenderweise Secret genannt. Besagtes Portal ging 2011 online und hat bereits 160.000 Nutzer. Das sind 2.000 neue Mitglieder pro Tag. Der Platzhirsch C-Date verzeichnet laut eigenen Angaben sogar 25.000 im gleichen Zeitraum.

Casual-Dating, so der Name des neuen Trends, ist allerdings eine Männerdomäne. Da 70 Prozent der User männlicher Natur sind, dürfte es im Rennen um sexwillige Damen recht beengt zugehen.